LOTTA 

Landmilch und -joghurt aus Schemmern

Neben unserer Lotta Landmilch gibt es seit Juni 2019 auch Lotta Landjoghurt in mehreren Geschmacksrichtungen: Natur, Erdbeere, Heidelbeere, Vanille und Bircher Müsli befindet sich immer im Sortiment, daneben gibt es verschiedene Sorten im Wechsel je nach Jahreszeit (mehr dazu unter "Aktuelles & Termine")


Zu kaufen gibt es unseren Joghurt hier:

  • EDEKA Brandl in Hessisch Lichtenau
  • REWE-Markt Schmidt in Waldkappel
  • EDEKA Kröninger in Spangenberg
  • Lädchen für alles in Eschwege (kleines tegut/ Wendische Mark)
  • Nahkauf Niederhone
  • Nahkauf Netra
  • Marktwert Datterode
  • Café Tausendschön in Eschwege (gegenüber vom Bahnhof)
  • EDEKA Lange in Rotenburg an der Fulda (Rotenburg-Center)
  • Hofladen Wagner in Seifertshausen
  • Backshop Heinzerling in Lispenhausen
  • "Der blaue Schrank" in Falken
  • "Schranoffel" - Der Hofladen in Ronshausen
  • Pflanzenzentrum Gärtnerei Dunst in Bebra

Die Herstellung:

Im Vergleich zu industriell hergestellten Produkten wird unsere Milch weder ultrahocherhitzt, homogenisiert, mehrmals umgepumpt noch in ihre Bestandteile zerlegt, um sie dann nach Bedarf wieder zusammenzusetzen. Diese Verfahren rauben der Milch ihre Natürlichkeit und können zu einer Vielzahl von Unverträglichkeiten führen.
Unsere Milch wird schonend erhitzt (pasteurisiert) und behält so ihren natürlichen Fett- und Eiweißgehalt sowie zahlreiche wertvolle Vitamine. Anschließend werden Joghurtkulturen zugesetzt. Danach muss die Milch über Nacht ruhen - aus Milch wird Joghurt.

Bei der Zubereitung unseres Joghurts verwenden wir keine künstlichen Farb-, Geschmacks- und Konservierungsstoffe und verzichten auf den Zusatz von Magermilchpulver bzw. Dickungsmitteln, wie es bei industriell hergestelltem Joghurt üblich ist. Wir verwenden ausschließlich aromatische Früchte, bei vielen Sorten haben wir Bio-Qualität gewählt (siehe Kennzeichnung der Inhaltsstoffe).

Zur Verpackung:
Wir haben uns nach längerer Überlegung für einen stabilen Plastikbecher entschieden, da die meisten gängigen Produkte auf dem Markt außen zwar eine umweltfreundliche Papierbanderole haben, innen jedoch aus Plastik bestehen. Diese Becher sind nicht wiederverwendbar, unsere Joghurtbecher schon! Spülmaschinen-, tiefkühl- und mikrowellenfest können unsere Becher vielseitig weiterverwendet werden:

 

  • ... im Garten als Schneckenschutz ...
  • ... in der Tiefkühltruhe ...
  • ... zur Aufbewahrung von Nüssen, Kernen, Trockenobst...
  • ... und Kirschen
  • Im Künstleratelier
  • Zum Aufbewahren von Saatgut....
  • ...Schrauben...
  • ... oder Gewürzen


 Häufig werden wir (natürlich zu Recht) gefragt, warum wir nicht in Glas abfüllen. Das hat mehrere Gründe: 

Zum einen dürfen wir kein Leergut zurück nehmen, weil wir keine separate Spülstraße neben der Molkerei haben. Ein Bau dieser Spülstraße würde sowohl unsere finanziellen Möglichkeiten und auch unsere personellen Kapazitäten übersteigen und in keinem Verhältnis stehen zu den produzierten Mengen.

Zum anderen haben wir mit den Milchautomaten die ernüchternde Erfahrung gemacht, dass zwar wahnsinnig viele Menschen das umweltfreundliche System toll finden - es machen aber nicht wahnsinnig viele Menschen konsequent mit. Im Gegenteil: Die Verkaufszahlen sind mittlerweile trotz aller Begeisterung sehr gering.

Auch Joghurtspender haben wir diskutiert, hier wären neben Naturjoghurt verschiedene Sorten nicht möglich gewesen und größere Märkte können die entsprechende Pflege / Hygiene nicht gewährleisten.

Einwegglas ist schwer und am Ende ökologisch nicht sinnvoller als ein reiner Plastikbecher, der wiederverwertet werden kann.

So werden wir weiter bemüht bleiben, uns nach besseren Alternativen umzuschauen und für den Moment versuchen, mit dem für uns sinnvollsten System zu arbeiten.